benötigte Unterlagen

Um den Prozess der Firmengründung in Singapur oder Hongkong anzustoßen, brauchen wir folgende Formulare und Unterlagen von Ihnen:

  1. Haben Sie bereits eine Firma in Deutschland/ Europa, brauchen wir den aktuellen Handelsregisterauszug;
  2. Für die künftige Firma in Singapur oder Hongkong brauchen wir einen von Ihnen gewünschten Firmennamen (plus 2-3 Alternativnamen, sollte der gewünschte Name nicht möglich sein);
  3. Kurze Beschreibung der geplanten Businessaktivitäten/ Gegenstand der Gesellschaft;
  4. Personalien des künftigen Direktors (-en)/ Anteilseigner(s) (mit Nachweis der persönlichen Adresse(n), wie Meldebescheinigung, Kopie einer aktuellen Rechnung der Stadtwerke, Ihres Telekommunikationsunternehmens etc.);
  5. Kopie(n) des Reisepasses/ der Reisepässe;
  6. Abhängig von der Unternehmensform und Geschäftsmodel kann unter Umständen ein Führungszeugnis verlangt werden;
  7. Adresse des Registered Office in Singapur bzw. Hongkong;
  8. Personalien des künftigen Sekretärs der Gesellschaft;
  9. MAA – Memorandum and Articles of Association (= Gesellschaftsvertrag und Unternehmenssatzung).

Um die letzten drei Punkte (7.-9.) müssen Sie sich kaum kümmern (bis auf Ihre Unterschrift), falls Sie uns mit deren Erledigung beauftragen und den Registered Office sowie die Sekretariatsdienste Ihrer Firma über uns führen lassen.

Die Punkte 2 bis 4 können Sie direkt in unseren Formularen (Incorporation Form und Order Form) ausfüllen. Da das Formular zweisprachig erstellt ist, entfällt schon mal der Übersetzungsbedarf. Ohnehin benötigen wir für die erfolgreiche Bestellung beide Formulare ausgefüllt und unterschrieben.

Alle Unterlagen, die nur auf Deutsch vorliegen, sollen unbedingt ins Englische übersetzt werden. Um sicherzustellen, dass die Übersetzung von lokalen Behörden auch akzeptiert wird, empfehlen wir, diese über uns machen zu lassen. Denn sollte eine der beteiligten Behörden die von Ihnen angefertigte Übersetzung ablehnen, so entstehen Verzögerungen in dem gesamten Ablauf und zusätzliche Kosten für eine erneute Übersetzung. Also am besten gleich von Anfang alles richtig machen.